a

Daniel HirschligauDaniel Hirschligau
Akademischer Sprachtherapeut M.A.

Schwerpunkte
• Sprachentwicklungsstörungen bei Kindern in allen Bereichen
• Stottern bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen; ambulant und intensiv
• Sprach- und Schluckstörungen bei Erwachsenen (Aphasie, Dysphagie)
• Entspannungstherapie


Leitbild
Impulse geben – Wachsen durch Sprache
Sprache verbindet uns, Sprache lässt uns wachsen. Wir möchten Ihnen in der Therapie Impulse geben, damit Sie Ihre persönlichen Ziele erreichen können. In vertrauensvoller und wertschätzender Atmosphäre gehen wir diesen Weg ein Stück gemeinsam. Darauf freuen wir uns: Lassen Sie uns „Wachsen durch Sprache“.


Weitere Abschlüsse und Kompetenzen
Erziehungswissenschaftler B.A.
Musikpädagoge B.A.

Wissenschaftliche Forschung
• B.A.: „Entfaltung kreativer Kompetenzen im Jugendalter im Gruppengefüge Band“
• M.A.: „Konzeption und Entwicklung eines Informationsvideos für Angehörige zur ressourcenorientierten Interaktion mit von Demenz betroffenen Menschen“
• Gemeinsame Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Demenz Hannover: Veröffentlichung des Beratungsvideos für Angehörige von Menschen mit Demenz „Auf der Spur des Gelingens im Lebensabschnitt Demenz“ von Inka Fricke und Daniel Hirschligau

Weitere pädagogische und therapeutische Kompetenzen
• 2007 – 2009: pädagogischer Mitarbeiter der ambulanten Betreuung der Lebenshilfe Braunschweig
• 2008 – 2010: Lehrtätigkeit: Musikpädagogischer Unterricht für Erzieherinnen
• Seit 2010: Therapeut und Workshopleiter in der integrativen Stottertherapie im Rahmen des „Sommercamp fur stotternde Jugendliche“ (Universität Hannover)
• 2012 – 2015: Sprachtherapeut in der logopädischen Praxis Jurgen Lange (Celle);
Schwerpunkte: Sprachentwicklungsverzögerungen bei Kindern, Stottern im Jugend- und Erwachsenenalter, Schluckstörungen und Aphasie bei Erwachsenen